Konfiguration der integrierten Faxfunktion in der FRITZ!Box

Mit der FRITZ!Box können Sie auch ohne externes Faxgerät Faxe senden und empfangen. Die FRITZ!Box empfängt die Faxe und leitet sie als nach dem Empfangsdatum und der Empfangszeit benannte PDF-Dateien per E-Mail weiter und/oder speichert sie auf einem USB-Speichergerät im Ordner „FRITZ\faxbox“. Beim Faxversand müssen Sie vorher fritz box 7490 fax einrichten und geben Sie den Text in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche ein.

Anforderungen / Einschränkungen

Um Faxe zu versenden, müssen Sie eine Telefonnummer auswählen, die auch automatisch für den Faxempfang verwendet wird. Sie können keine Anrufe mehr zu dieser Telefonnummer empfangen, da das Faxgerät dann alle Anrufe zu dieser Nummer entgegennimmt – auch Telefonate.

Es können maximal zwei A4-Seiten per Fax übertragen werden. Wenn Ihr Faxdokument länger ist, wird es auf zwei A4-Seiten verkürzt.

Konfiguration der integrierten Faxfunktion in der FRITZBox

Grafiken können nur dann an das Faxdokument angehängt werden, wenn Sie Google Chrome oder Mozilla Firefox verwenden. Aus technischen Gründen können Sie mit dem Internet Explorer und Safari keine Bilddateien anhängen.

Sie können eine Bilddatei anhängen, die im JPG- oder PNG-Format gespeichert ist. Andere Dateiformate (z.B. PDF oder DOC) werden beim Faxversand ignoriert.

Bilder, die größer als A4 sind, werden beim Senden des Faxes verkleinert. Kleinere Bilder werden zentriert.

1 Vorbereitungen

Aktivieren des Faxschalters (passiv)

Wenn Sie Ihre analoge Festnetznummer sowohl für den Empfang von Telefonaten als auch von Faxen verwenden möchten, aktivieren Sie den Faxschalter der FRITZ!Box. Der Faxschalter leitet Faxe automatisch an ein in der FRITZ!Box konfiguriertes Faxgerät weiter:

Wichtig: Damit Faxe erkannt und weitergeleitet werden können, muss ein anderes Gerät, z.B. ein Telefon oder Anrufbeantworter, den Anruf zuerst annehmen. Der Faxschalter erkennt keine Anrufe, die nicht angenommen werden.

  • Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  • Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonnummern“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Leitungseinstellungen“.
  • Aktivieren Sie den passiven Faxschalter. Wenn die Einstellung nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die Erweiterte Ansicht und konfigurieren Sie Ihre analoge Festnetznummer in der FRITZ!Box. Dann können Sie den passiven Faxschalter aktivieren.
  • Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

Aktivieren der Faxübertragung mit T.38

Wenn Sie eine Internet-Telefonnummer für das Faxen verwenden möchten, müssen Sie T.38 (Fax over IP) für die Faxübertragung in der FRITZ!Box aktivieren. Bei T.38 wird für die Faxübertragung anstelle von Faxtönen ein spezielles Netzwerkprotokoll verwendet. Dadurch ist die Übertragung deutlich weniger störanfällig:

  • Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  • Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonnummern“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Leitungseinstellungen“.
  • Klicken Sie im Abschnitt „Telefonieverbindung“ auf „Einstellungen ändern“. Wenn der Abschnitt nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Aktivieren Sie die Option „Faxübertragung mit T.38“.
  • Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

2 Konfiguration der Faxfunktion

  • Aktivieren der Faxfunktion und Eingabe der Fax-ID
  • Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  • Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonie-Geräte“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neues Gerät konfigurieren“.
  • Wählen Sie im Menü „Integriert in die FRITZ!B“ die Option „Faxfunktion“.